IHR PARTNER
UNTERNEHMEN
BERATUNG & KONZEPTE
PRODUKTLINIEN
QUALITÄTSMANAGEMENT
VERPFLEGUNG FÜR
BETRIEBSKANTINEN
SCHULEN & KITAS
KRANKENHÄUSER
SENIORENEINRICHTUNGEN
SOZIALE INSTITUTIONEN
SERVICE
ERNÄHRUNGSBERATUNG
HYGIENEBERATUNG
BESICHTIGEN & PROBIEREN
VERANSTALTUNGEN
LINKS
FAQS
GLOSSAR
REFERENZEN
KONTAKT
IMPRESSUM

Bei uns nicht auf dem Speisenzettel: Einheitsbrei


Unser Ziel ist ganz klar: langfristige Partnerschaften und eine hohe Kundenzufriedenheit. Deswegen setzen wir uns mit Ihnen zusammen und beraten Sie, lange bevor das erste Essen bei Ihnen angeliefert wird. Konkret heißt das: Mit jedem Interessenten wird zunächst ausführlich gesprochen – über Zielgruppen, Anforderungen, Kapazitäten und auch über die Küchensituation. Oft gibt ein Vor-Ort-Check in Ihren Räumlichkeiten Auskunft darüber, was möglich und sowohl unter logistischen als auch unter ökonomischen Gesichtspunkten sinnvoll ist. Oberste Priorität hat dabei immer die Qualität der Speisen. Auf dieser Basis erarbeiten wir ein individuelles Verpflegungskonzept für Sie.

Dabei bieten wir verschiedene Alternativen an: Entweder Sie beziehen alle Komponenten Ihrer Verpflegung von AlsterFood oder Sie realisieren ein Mischkonzept, bei dem Sie nur einzelne Bausteine aus dem AlsterFood-Programm nutzen. Beides ist möglich. Am Anfang erstellen wir auch gern die Speisepläne mit Ihnen zusammen. Auch hier spielt Individualität eine große Rolle. 08/15-Lösungen gibt es bei uns nicht. Denn was in der einen Personengruppe mit Heißhunger gegessen wird, ist in der anderen vielleicht ein Ladenhüter.

Daneben stehen wir Ihnen auch mit Rat und Tat zur Seite,  wenn es um die Küchentechnik, Hygieneanforderungen oder Bestell-, Abrechnungs- und Verwaltungssysteme geht. Dieser Blick über den Tellerrand geschieht natürlich herstellerneutral. Wichtig ist für uns nur, dass Ihr Verpflegungskonzept rundum funktioniert und alle Komponenten ineinander greifen. Das ist so ähnlich wie bei einem perfekten Essen: Erst wenn alle Zutaten miteinander harmonieren und die Zubereitung fachgerecht erfolgte, schmeckt es wirklich gut.

Schriftgröße

 

Die Zutaten unseres Erfolgsrezepts: Flexibilität, Qualität und eine große Prise Service

 

Als Hamburger Betrieb im Unternehmensverbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA) blicken wir auf eine lange Tradition als Großküche zurück und verfügen auch über positive Erfahrung mit kritischen Essern – seien es Schulkinder, Wohngruppen, Senioren oder die verschiedenen Stationen eines Krankenhauses.
 

 

Evangelische Stiftung Alsterdorf 

www.alsterdorf.de
Alles über die Evangelische Stiftung Alsterdorf, zu deren Unternehmensverbund auch die AlsterFood GmbH gehört.

Home
Verpflegung
Service
Referenzen
Kontakt
Impressum
Schließen

BÄRLAUCHSAUCE

Bärlauchzeiten: Blätter - März, April, Mai

Zutaten für 6 Personen
50 bis 80 g Bärlauchblätter (gehackt)
1 Eßlöffel Bärlauchblätter (fein gewiegt)
1 Zwiebel
30 g Butter
1 Eßlöffel Mehl
?? Liter klare Suppe
2 Eßlöffel saure Sahne
Salz
Mußkatnuß

Zubereitung:
Die grob gehackten Bärlauchblätter in der Suppe kurz aufkochen und beiseite stellen. Die kleingehackte Zwiebel in der heißen Butter glasig anlaufen lassen, mit Mehl stauben, kurz anrösten und die gekochten Blätter mit etwas Flüssigkeit dazugeben.
 
Das Ganze etwa 20 Minuten bei kleiner Flamme kochen lassen, danach passieren, kurz aufwärmen, mit Salz und Muskat würzen. Die feingehackten rohen Bärlauchblätter mit der sauren Sahne verrühren, zur Sauce geben und diese vom Herd nehmen.
 
Bärlauchsauce paßt vorzüglich zu Grillkoteletts oder Steaks, wird oft aber auch ganz simpel zu gekochten Kartoffeln gegessen.

Rezept drucken