IHR PARTNER
UNTERNEHMEN
BERATUNG & KONZEPTE
PRODUKTLINIEN
QUALITÄTSMANAGEMENT
VERPFLEGUNG FÜR
BETRIEBSKANTINEN
SCHULEN & KITAS
KRANKENHÄUSER
SENIORENEINRICHTUNGEN
SOZIALE INSTITUTIONEN
SERVICE
ERNÄHRUNGSBERATUNG
HYGIENEBERATUNG
BESICHTIGEN & PROBIEREN
VERANSTALTUNGEN
LINKS
FAQS
GLOSSAR
REFERENZEN
KONTAKT
IMPRESSUM

FAQS - Häufig gestellte Fragen – und unsere Antworten darauf

 

Welche Produkte bietet AlsterFood an?
Benutzen Sie Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel oder Farbstoffe?
Wie ist nährwertreich ist die gelieferte Kost?
Wie wird der Speiseplan gestaltet?
Berücksichtigen Sie auch Sonderwünsche?
Welche Ausstattung/Küchentechnik braucht man, um AlsterFood nutzen zu können?
Wie plane ich eine solche Küche?
Benötige ich Fachpersonal?
In welcher Form wird das Essen angeliefert?
Wie lange sind die VakuFrisch-Komponenten haltbar?
Wie oft wird VakuFrisch angeliefert?
Wie werden VakuFrisch-Komponenten zu uns transportiert?
Wie lange erhitze ich die Komponenten?
Wie erhitze ich die Komponenten?
Kann man die Produkte einfrieren?
Was ist HACCP?
Wo erhalte ich HACCP-Infos, -Unterlagen und -Listen?
Sind Hygiene-Schulungen für Mitarbeiter nötig?
Wie weist AlsterFood die Einhaltung der europäischen Hygiene-Richtlinien nach?
 

Frage

Antwort

Welche Produkte bietet AlsterFood an?AlsterFood bietet Suppen, Hauptspeisen und Desserts als Warmverpflegung oder gekühlte Kost (Cook & Chill und VakuFrisch) an.
Benutzen Sie Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel oder Farbstoffe?Nein, unsere Produkte sind frei davon.
Wie ist nährwertreich ist die gelieferte Kost?Durch schonende Garverfahren, das Vakuumieren und Kühlen sowie das zeitnahe Erhitzen unserer Mahlzeiten in den einzelnen Küchen und Kantinen bleiben Nährwerte, Vitamine und Mineralstoffe fast vollständig erhalten. Zusätzlich sind alle unsere Produkte mit Nährwertangaben versehen (kcal/Eiweiß/Fett/Kohlenhydrate/BE).
Wie wird der Speiseplan gestaltet?Um individuell auf Geschmack und Essverhalten der zu verpflegenden Personen eingehen zu können, erstellt jeder Kunde seinen eigenen Speiseplan. Auf Wunsch sind wir dabei gern behilflich.
Berücksichtigen Sie auch Sonderwünsche?Ja. Auf Sonderwünsche gehen wir gern ein. Für die Herstellung von Diät-Kost besitzen wir sogar eine eigene Diät-Küche.
Welche Ausstattung/Küchentechnik braucht man, um AlsterFood nutzen zu können?Grundsätzlich benötigen Sie einen Kombidämpfer, einen Herd, Kühlschränke, einen Tiefkühlschrank und eine beheizbare Ausgabe. Der genaue Umfang und die Anzahl der Küchengeräte richten sich nach der zu verpflegenden Personenzahl.
Wie plane ich eine solche Küche?Gern sind wir Ihnen bei der Konzeption und Planung Ihrer Küche behilflich und/oder nennen Ihnen kompetente Küchenplaner, mit denen wir bereits zusammengearbeitet haben.
Benötige ich Fachpersonal?Nein, das Konzept ist so ausgelegt, dass auch angelerntes Personal unsere hochwertigen Speisen aufbereiten kann.
In welcher Form wird das Essen angeliefert?AlsterFood-Produkte erhalten Sie als Einzelportionen, Großgebinde oder als Komponenten (z.B. Saucen) in vakuumierter Verpackung (VakuFrisch).
Wie lange sind die VakuFrisch-Komponenten haltbar?Bei korrekter Lagerung (+3° C) sind VakuFrisch-Produkte 14 Tage haltbar.
Wie oft wird VakuFrisch angeliefert?In der Regel liefern wir einmal pro Woche, nach Kundenwunsch alle zwei Wochen.
Wie werden VakuFrisch-Komponenten zu uns transportiert?VakuFrisch gelangt in einem allen Hygiene-Richtlinien entsprechendem Kühlfahrzeug zu unseren Kunden.
Wie lange erhitze ich die Komponenten?Je nach Produkt dauert das Erhitzen zwischen 30 und 40 Minuten.
Wie erhitze ich die Komponenten?VakuFrisch-Produkte werden im Kombidämpfer mit der Einstellung "Dampf" oder in kochendem Wasser erhitzt.
Kann man die Produkte einfrieren?Wir geben keine Garantie, da wir zum Binden unserer Produkte keine modifizierten Stärken benutzen.
Was ist HACCP? HACCP ist ein Konzept, das Qualität und Hygiene in Unternehmen gewährleisten soll, die mit Lebensmitteln umgehen. Zur Teilnahme sind die Unternehmen gesetzlich verpflichtet. Dabei werden innerhalb einer Küche/Kantine kritische Kontrollpunkte festgelegt wie zum Beispiel die Temperatur der Kühllager, die Temperatur der ausgegeben Speisen oder die Reinigungspläne. Auch in Bezug auf Lieferanten müssen  spezielle Temperaturkontrolllisten geführt werden. Hauptsächlich geht es um die Dokumentierung und den lückenlosen Nachweis der Einhaltung der europäischen Hygienerichtlinien.
Wo erhalte ich HACCP-Infos, -Unterlagen und -Listen?AlsterFood berät Sie gern und stellt
Ihnen entsprechende Unterlagen zur Verfügung.
Sind Hygiene-Schulungen für Mitarbeiter nötig?Ja, alle Personen, die mit Lebensmitteln arbeiten, brauchen anfangs eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz. Spätere Schulungen können von uns organisiert werden.
Wie weist AlsterFood die Einhaltung der europäischen Hygiene-Richtlinien nach?Die Einhaltung der EU-Richtlinien wird bei uns mittels des HACCP-Konzeptes nachgewiesen und durch das unabhängige Handels- und Umweltlaboratorium Dr. Fintelmann und Dr. Meyer laufend kontrolliert.

Zurück zum Seitenanfang








































Zurück zum Seitenanfang
Schriftgröße

 

Die Zutaten unseres Erfolgsrezepts: Flexibilität, Qualität und eine große Prise Service

 

Als Hamburger Betrieb im Unternehmensverbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf (ESA) blicken wir auf eine lange Tradition als Großküche zurück und verfügen auch über positive Erfahrung mit kritischen Essern – seien es Schulkinder, Wohngruppen, Senioren oder die verschiedenen Stationen eines Krankenhauses.
 

 

Evangelische Stiftung Alsterdorf 

www.alsterdorf.de
Alles über die Evangelische Stiftung Alsterdorf, zu deren Unternehmensverbund auch die AlsterFood GmbH gehört.

Home
Verpflegung
Service
Referenzen
Kontakt
Impressum
Schließen

FRANKFURTER GRÜNE SOSSE

4 Portionen

Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Sauerampfer, Dill
Borretsch, Kresse, Estragon, Liebstöckel, Zitronenmelisse

2 Zwiebeln
4 Eier, hartgekocht
1 El Essig
2 El Öl
1/4 liter Schmand o. saure Sahne
150 g. Joghurt
1 Prise Zucker
Salz
Pfeffer

Rezept:
Alle Kräuter (ca. 300 g) verlesen, gründlich waschen und abtropfen lassen. Zusammen mit den abgezogenen Zwiebeln recht fein hacken und in eine große Schüssel geben. Mit Essig, Öl, Schmand und Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt an einem kühlen Ort mindestens! 1 Stunde durchziehen lassen. Danach die hartgekochten Eier grob hacken und unterrühren. Nochmals mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Zucker abschmecken, etwa 15 Minuten durchziehen lassen und zu Pellkartoffeln servieren.

Tipp:
Grüne Sauce mit Pellkartoffeln passt hervorragend im Sommer zu kaltem gekochten Rindfleisch oder Fisch.

Rezept drucken